Mallorca Teil 1

15.07.2017

Seit langer Zeit haben wir uns auf die Ferien in Mallorca gefreut. Gemeinsam mit einer befreundeten Familie, die auch eine Tochter in Little E's Alter hat, haben wir eine Finca im Nordosten gemietet. Mit Kindersicherem Pool, Grill für die Grossen, Hühner, Pfauen und Schäfchen inklusive. Schnell mal nach Mallorca fliegen ist ja heutzutage kein grosses Ding. Das Packen haben wir uns aufgeteilt: Ich packe meine eigenen Sachen und Mama B packt für sich und Little E - wir danken Anyworkingmom für den tollen Spickzettel. Am Check-In fliesst das letzte Schweissperlchen von der Stirn -  der Koffer wiegt16 Kg, safe! Im Flugzeug wird Little E an Mama angegurtet - sie will aber viel lieber mit ihrer Freundin Little Y spielen und springt immer wieder auf. Büchlein im Handgepäck und das iPad sorgen für ein bisschen Ablenkung. Merke: Beim Start herrscht kein Druckverlust - erst bei der Landung: das heisst während dem Flug für warme Milch sorgen oder den Nuggi in den Mund. Baby's oder Kinder merken schnell, dass ihnen das gut tut. 

 

Am Flughafen angekommen, suchen wir den Bustransfer zur Auto-Mietstation. Vor Ort kann man dann einen Kindersitz in der entsprechenden Grösse aussuchen und auch selber montieren. Die netten Kollegen weisen darauf hin, dass sie uns bei der Montage nicht behilflich sein dürfen - wie der Kindersitz sicher montiert wird, wissen sie allerdings selber auch nicht. Mit sehr viel Glück findet Mama von Little Y heraus, dass man die Kopfstütze über den oberen Teil des Kindersitzes arretieren kann. 

 

In der Finca angekommen, werden die Zimmer fair aufgeteilt. Die Daddy's gehen einkaufen und die Mami's schauen zu den Kleinen und baden schon das erste Mal. Ein eingezäunter Pool ist zwar schön und gut aber Kinder interpretierten doch anders als, wir geplant haben. Total aufgedreht und müde vom langen Tag (um 09:00 am Flughafen und gegen 16:00 in der Finca) wollen sie immer wieder in den Pool springen. Wir entscheiden uns dafür einen kleinen Kinderpool zu kaufen, in dem die beiden besser und vor allem sicherer aufgehoben sind.

 

Wir leben in den Tag hinein, die Kleinen essen zu ihren gewohnten Zeiten und wir Grossen passen uns den spanischen Essenszeiten an: Frühstück gegen 10, Mittagessen zwischen 14 und 16 Uhr und das Abendmahl nehmen wir zur später Stunde ein. Gekocht wird nicht, wir grillieren und gönnen uns leckere spanischen Oliven und den besten Jamón (dazu im nächsten Beitrag mehr). 

 

Strände für Familien gibt es rund um die Insel. Spanier sind allgemein ein Kinderfreundliches Folk und darum kann man fast nichts falsch machen. Meine Empfehlung: La Playa de Muro - streckt sich über 6 Kilometer und bietet feinsten Sand, abwechslungsreiche Aktivitäten und sehr leckeres Essen. Am Royal Beach Club  kriegt man sehr leckere, zum Teil auch neu interpretierte Tapas, internationales Essen wie Burger oder Pasta und wirklich gut ausgesuchte Drinks zu guten Preisen für ein sehr schickes Lokal. Wir besuchen die Playa de Muro zwei Mal. 

 

Weil Little Y mehrere Tage leicht Fieber hat und ich mit 40 Grad sogar im Centro de Salud lande, stellen die Ferien die gesunden unter uns auf die Gedulds- und Flexibilitätsprobe. Wir meistern jeden Tag und jede Herausforderung gut aber sind nach den Ferien nicht unbedingt erholter, denn auf zwei Kinder aufzupassen und sich selber dabei nicht zu vergessen, ist gar nicht so einfach. 

 

Die Rückreise wird minutiös geplant und wir kommen pünktlich am Flughafen von Palma de Mallorca an. Der Captain gibt aber nachdem wir im Flugzeug sitzen durch, dass wir in einem Zeitfenster von 1h starten können. Zum Glück hat es genügend andere Kinder an Board, sodass unsere zwei Kleinen gut unterhalten sind. Wir können auch auf der Rückreise nicht wirklich entspannen, wie auch, denn die zwei kleinen Ladys wollen nicht so, wie wir uns das ausgemalt haben - wieso auch?

 

Nach einer tollen Woche auf Mallorca sind wir nicht erholt aber um sehr viele Erfahrungen reicher und glücklich, dass nichts schlimmeres passiert ist. Wir nehmen unsere Eindrücke und viele schöne Erinnerungen mit und träumen schon jetzt von den nächsten Ferien, prall gefüllt mit viel Sonne, reichlich Wasser, leckerem Essen und alkoholfreiem Bier.

 

..stay tuned!

 

 

Please reload