Wenn de gross bisch ..

02.05.2018

Die Zeit vergeht wie im Flug und mittlerweile denke ich, dass Little E es begriffen hat, dass sie einige für sie spannende Sachen halt erst machen kann, wenn sie gross ist. So süss, wenn sie dann meine Worte "Wenn de gross bisch .." wiederholt.

 

 

 

Sie weiss zwar noch nicht ganz genau, was sie einmal werden möchte, aber sie hat mittlerweile sehr gut verstanden, dass es gewisse Sachen gibt, die sie erst machen kann, wenn sie gross ist - wie z.B. im Tram selbstständig auf einem Sitzplatz sitzen kann oder alleine über die Strasse gehen darf aber auch die Welt der Schminke für sich erkunden wird. 

 

Meiner Meinung nach liegt es in der Natur des Menschen etwas selbstständig zu bewegen oder bewirken, bzw. es so lange zu üben, bis man es kann. Neulich habe ich einen interessanten Artikel gelesen, dass sich Kleinkinder in ihrer Lernphase wie Leistungssportler verhalten - Übung, Übung, Wiederholung bis zum Können bzw. der Perfektion. Da gibt es kein Aufgeben, kein Nachgeben und kein: "Ich kann das nicht" oder "Ich schaffe es sowieso nicht."

 

Sie ist mein Vorbild

 

Sie kann und vor allem, sie will. Sie will es versuchen und sie will ihren eigenen Weg gehen. Meine Frau und ich geben Little E ihren Freiraum, den sie braucht, um ihre Kreativität auszuschöpfen und ihren eigenen Willen durchzusetzen. Sie weiss sehr gut, was sie will und sie testet täglich ihre Grenzen aus. Sie fällt hin und steht wieder auf. 

Ich wäre gerne mehr (oder öfter) so wie sie. In ihrem Alltag geht es NUR ums spielen und lernen. Sie lernt und sie will und vor allem lernt sie spielerisch. Das ist das was uns Erwachsenen oft schwer fällt. Jemand, der viel Verantwortung im Job trägt, ist nicht unbedingt in der komfortablen Situation, spielerisch Entscheidungen zu treffen - so spielt die Wirtschaft.

Ich sehe dennoch viele Parallelen in meinem Alltag, in denen ich spielerischer Entscheidungen treffen kann. Es ist doch egal, ob wir heute Pasta oder Reis essen, ebenso ist es egal, ob ich zwei verschiedene Paar Socken trage oder mein T-Shirt umgekehrt anhabe. Denn spielerisch bedeutet nicht Lego Klötzchen aufeinander zu stapeln, sondern mehr, befreit zu leben.

 

Zu viel Beeinflussung

 

Heute, so sagt man, werden wir täglich mehrere tausend Mal mit Werbung konfrontiert als unsere Vorfahren in einem ganzen Jahr. Genau jetzt sitzt du wahrscheinlich vor einem Bildschirm einer grossen Marke, sitzt auf einem Sofa eines Designers oder stehst auf dem Trottoir und bist umgeben von Impressionen aller Art. Genau das interessiert Little E und ihre Altersgenossen gar nicht. Sie möchten spielen, den Ameisen zuschauen, Büchlein schauen und sich Büchlein vorlesen lassen (heute Vormittag habe ich sie mal erzählen lassen und bin dahingeschmolzen - diese Momente sind unbezahlbar). 

 

Wenn de gross bisch .. Little E

 

wünsche ich dir, dass du frei entscheiden kannst, was du machen möchtest. Ich wünsche dir, dass du Freude hast und glücklich bist, bei allem was du tust. Ich wünsche dir, dass du zurück blicken kannst und sagen kannst, dass du Kind warst, gespielt und gebastelt hast, gefallen und wieder aufgestanden bist. Ich wünsche dir eine Welt voller Frieden und ein Umfeld, in dem du dich gerne bewegst. Ich wünsche dir Gesundheit.

 

Ich wünsche dir, dass du sagen kannst, "Ich kann das."

 

..stay tuned!

 

 

Please reload